Was ist Lerncoaching?

Lerncoaching unterstützt Schüler, Studenten und Erwachsene darin, effektiver, einfacher und erfolgreicher zu lernen.

Lerncoaching ist eine ganzheitliche, lösungs- und zielorientierte Beratung mit dem Fokus Lernerfolg. Die individuelle Ausgangslage des Lernenden und seine damit einhergehenden individuellen Bedürfnisse und Ziele stehen immer im Vordergrund.

Die Basis meiner Beratung bildet dabei das Lernerfolgspuzzle (nach der ILE-Methode©), dessen Teile die neun Faktoren abbilden, die im Zusammenspiel für gutes und erfolgreiches Lernen sorgen.

Am Anfang des Lerncoachings steht die Diagnose, auf welchem Teil des Lernerfolgspuzzles die größten Chancen auf eine positive und wirkungsvolle Veränderung zu finden sind – damit wird im Coaching begonnen. Dabei verfolge ich jedoch einen ganzheitlichen Ansatz, indem ich auf mehreren Ebenen agiere und gleichzeitig auch an der Lösung von Lernblockaden, Stress oder Prüfungsängsten arbeite.

Ziel ist dabei immer, dem Lernenden konkrete Techniken und Werkzeuge an die Hand zu geben, die in kürzester Zeit im jeweiligen Lernkontext selbständig und nachhaltig angewendet werden können.

Lerncoaching ist nicht Nachhilfe, weil hier nicht Lerninhalte geübt oder Verständnisfragen beantwortet werden. Es ist auch weit mehr als reines Lernmethodentraining, denn es stärkt die Persönlichkeit, legt für den Lernerfolg verborgene innere Ressourcen frei und entwickelt neue persönliche Kompetenzen.

Lerncoaching gibt also eine Art Starthilfe für eine neue Art des Lernens – und sorgt dafür, dass es so schnell wie möglich auch ohne Begleitung durch den Coach gelebt werden kann.

Beispiele für Interventionen und Techniken:

  • Kinostrategie (spezielle Visualisierung) für bessere Rechtschreibung
  • Assoziationstechniken für Vokabeln lernen
  • Mnemotechniken für leichteres Auswendiglernen
  • Lernen mit allen Sinnen
  • Gedankenraum belegen, um leichter in die Konzentration zu finden
  • Abschottungsstrategien, um Konzentration halten zu können
  • Notfall-Koffer-Strategien gegen akuten Stress, z.B. bei Prüfungsangst
  • Identifizieren und Auflösen von behindernden Glaubenssätzen (z.B. „Ich konnte noch nie Mathe“)
  • Verhandlung mit dem inneren Schweinehund
  • Entspannungstechniken
  • Texterfassungsstrategien
  • Ressourcevolle Zustände herstellen und ankern
  • Mentales Training für herausfordernde Situationen
  • Installieren eines inneren Helfers
  • Ökocheck als wichtiger Teil des Zielprozesses
  • Wertearbeit
  • Lernspiele selbst herstellen
  • Blockaden-Abbau durch Externalisierung
  • Lernorganisationsmatrizen bzgl. Inhalt und Zeit

Hier geht´s weiter zum Vorgehen beim Lerncoaching.

Investition Lerncoaching:
45 Minuten = 55 Euro (nach §19 UmStG von Umsatzsteuer befreit)